AjBD - Arbeitsgemeinschaft für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen - Deutschsprachige Sektion der International Association of Law Libraries

News

Neuer Band der Arbeitshefte der AjBD erschienen: Baumann/Krahn/ Lauber-Rönsberg: Forschungsdatenmanagement und Recht. Datenschutz‑, Urheber- und Vertragsrecht

Categories: Arbeitsheft, Publikationen
Kommentare deaktiviert für Neuer Band der Arbeitshefte der AjBD erschienen: Baumann/Krahn/ Lauber-Rönsberg: Forschungsdatenmanagement und Recht. Datenschutz‑, Urheber- und Vertragsrecht

Der neueste Band unserer Arbeitshefte-Reihe ist gerade eben erschienen und wird soeben an die Abonnenten versandt:

Paul Baumann / Philipp Krahn / Anne Lauber‐Rönsberg:
Forschungsdatenmanagement und Recht. Datenschutz‑, Urheber- und Vertragsrecht
(= Arbeitshefte der Arbeitsgemeinschaft für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen 28)
Düns/Feldkirch: W. Neugebauer, 2021. 304 S.
ISBN 978–3- 85376–328‑5
L: 30,00 EUR [D und A]

Er widmet sich ganz aktuell Fragen des Forschungsdatenmanagements.

Nähere Informationen hier: http://www.ajbd.de/publikationen/arbeitshefte/ah-28-baumann-krahn-lauber%e2%80%90roensberg-forschungsdatenmanagement-und-recht/

Bestellungen können direkt über den Verlag Neugebauer (via E‑Mail an info@wnverlag.com) oder über den Buchhandel erfolgen.

FREE Virtual Symposium on Citation and the Law (Yale Law School)

Categories: Fortbildung
Kommentare deaktiviert für FREE Virtual Symposium on Citation and the Law (Yale Law School)

FREE Virtual Symposium on Citation and the Law

Lillian Goldman Law Library, Yale Law School
April 22–23, 2021

(registration required, but it’s a free continuing education/professional development opportunity)

The symposium will highlight law librarian and faculty scholarship on „the US News and World Reports rankings for scholarly productivity, to link rot, to empirical research in the use of citations“, citations to foreign law, etc.:

  • Source Citation in Legal Bibliography and its Impact on Research: A Comparative Examination of the United States and Germany
    Jennifer Allison, Research Librarian for Foreign, Comparative, and International Law and Instructional Design, Harvard Law School Library.
  • Citations to Foreign Law and the Roberts Court
    Dr Cynthia Boyer, Institut Maurice Hauriou (Université Toulouse Capitole), France

 

Aufruf zur Nominierung als IFLA Law Library Section-Standing Committee Member

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Aufruf zur Nominierung als IFLA Law Library Section-Standing Committee Member

Obwohl sich die AjBD als Interessenvertretung für das juristische Bibliotheks‑, Dokumentations- und Informationswesen in den deutschsprachigen Ländern sieht, steht sie, z.B. als deutschsprachige Sektion der International Association of Law Libraries (IALL), auch für internationale Vernetzung und Austausch mit Rechtsbibliotheken weltweit. Neben der IALL bietet die IFLA Law Library Section dafür ein geeignetes Forum. Sollten Sie sich an der strategischen Ausrichtung und den gesetzten Zielen der IFLA Law Library Section unmittelbar beteiligen wollen, können Sie für einen Sitz als Mitglied im Standing Committee kandidieren bzw. sich nominieren lassen. Den entsprechenden Aufruf geben wir hiermit gerne zur Kenntnis:

Hello Law Librarians, 

 If you are passionate about access to legal resources, sharing of information and networking with specialists in the field, think about standing for election to the IFLA Law Library Section as a Standing Committee Member! 

This Section aims at bringing together representatives of different types of law libraries: court libraries, corporate law libraries, law school libraries etc. https://www.ifla.org/law-libraries

IFLA’s Section Standing Committees drive forward and carry out IFLA’s professional activities. Each committee sets out an action plan for their term of office in which they seek to accomplish activities which will assist the global library field. This could be through communication, development of guidelines or toolkits, publications or learning opportunities such as webinars. The Section Standing Committees actively seek members from across all IFLA regions so that a range of professional perspectives are contributed.

Who can stand for this position?

Anyone may stand. Candidates do not have to be an IFLA Member or Affiliate and if elected, are elected in their own right and not as the representative of their employer or nominator. Attendance at conferences is desired, whether virtual or in-person.

Please see this link for more information and the nominee consent form:   https://www.ifla.org/node/93685

Nominations for Position August 2021-August 2025. DEADLINE: 13 April 2021, 12:00 CEST

If interested, please contact the Section Chair: Anne E. Burnett at aburnett@uga.edu or the Section Information Coordinator Sonia Smith at sonia.smith@mcgill.ca

Sonia Smith
IFLA Law Section
Information Coordinator

Rezension zu: „Lansky/Hoffmann/Walter: Rechtsbibliothekarinnen und Rechtsbibliothekare im deutschsprachigen und internationalen Bereich in Vergangenheit und Gegenwart : Einführung und Biografie“ erschienen

Categories: Allgemein
Kommentare deaktiviert für Rezension zu: „Lansky/Hoffmann/Walter: Rechtsbibliothekarinnen und Rechtsbibliothekare im deutschsprachigen und internationalen Bereich in Vergangenheit und Gegenwart : Einführung und Biografie“ erschienen

Johannes Mikuteit vom MPI für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht hat das gerade erschienene Personenverzeichnis von Lansky/Hoffmann/Walter zu den Rechtsbibliothekarinnen und Rechtsbibliothekaren für die Online-Zs.  O‑Bib rezensiert:

Ralph Lansky, Gerd Hoffmann, Raimund-Ekkehard Walter:
Rechtsbibliothekarinnen und Rechtsbibliothekare im deutschsprachigen und internationalen Bereich in Vergangenheit und Gegenwart. Einführung und Biografie (RuR). Law Librarians in German-speaking countries and international relations in past and present times: introduction and biography, Schifferstadt: Gerd Hoffmann Verlag, 2020, 172 Seiten, ISBN 978–3‑929349–10‑8, Preis: Euro 18.

Verlag: Gerd Hoffmann Verlag

Die Rezension unter:

Mikuteit, J. (2021). Rezension zu: Rechtsbibliothekarinnen und Rechtsbibliothekare im deutschsprachigen und internationalen Bereich in Vergangenheit und Gegenwart : Einführung und Biografie / von Ralph Lansky, Gerd Hoffmann, Raimund-Ekkehard Walter. O‑Bib. Das Offene Bibliotheksjournal / Herausgeber VDB8 (1), 1–3. https://doi.org/10.5282/o‑bib/5683

Hinweis: Workshop „Open Access und Wandel der Publikationskultur in der Rechtswissenschaft“, 10.12.2020

Categories: Fortbildung
Kommentare deaktiviert für Hinweis: Workshop „Open Access und Wandel der Publikationskultur in der Rechtswissenschaft“, 10.12.2020

Workshop von Open-Access-Büro Berlin mit dem Fachinformationsdienst für internationale und interdisziplinäre Rechtsforschung

Der Online-Workshop „Open Access und Wandel der Publikationskultur in der Rechtswissenschaft“ findet am 10.12.2020 von 10 bis 15 Uhr statt. Veranstaltet wird er im Rahmen des BMBF-geförderten Projekts open-access.network gemeinsam vom Open-Access-Büro Berlin und dem Fachinformationsdienst für internationale und interdisziplinäre Rechtsforschung.

Geprägt durch die Idee der freien Zugänglichkeit und Nachnutzbarkeit von Forschungsergebnissen, hat sich die akademische Publikationslandschaft in den letzten Jahren stark verändert – auch in der Rechtswissenschaft. Den damit einhergehenden Wandel sowohl der Publikationsformate als auch ihrer Finanzierungsmodelle wollen wir im Rahmen des Workshops gemeinsam mit Ihnen in den Blick nehmen.

Workshop-Agenda
Donnerstag, 10.12.2020, online

09:45–10:00 Ankommen

10:00–10:10 Begrüßung, Vorstellung der Agenda

10:10–10:30 Einführende Impulse

10:30–12:00 Themenblock I: Neue Publikationsformate

12:00–13:00 Pause

13:00–14:30 Themenblock II: Neue Geschäftsmodelle

14:30–15:00 Abschlussplenum

Eine detaillierte Agenda folgt in Kürze.

Zielgruppe
Wir freuen uns über die Teilnahme von Open Access Professionals (Fachreferent*innen, Bibliothekar*innen in den wissenschaftlichen Fachbibliotheken, Mitarbeiter*innen in den Informationsinfrastruktureinrichtungen, etc.), die sich über die neuesten Entwicklungen von Open Access in der Rechtswissenschaft informieren und austauschen möchten.

Organisation
Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich gerne an

das Team des Fachinformationsdienstes für internationale und interdisziplinäre Rechtsforschung, Staatsbibliothek zu Berlin — Preußischer Kulturbesitz, vifa-recht(at)sbb.spk-berlin.de
Dr. Agnieszka Wenninger, agnieszka.wenninger(at)open-access-berlin.de, Projekt open-access.network
Da die Zahl der Teilnehmenden im Sinne einer Workshopatmosphäre begrenzt ist, bitten wir um Anmeldung möglichst bis zum 05.12.2020.

Workshopanmeldung online unter https://open-access.net/community/veranstaltungen/veranstaltungen-des-projekts-open-accessnetwork/workshops/workshop‑4–1

Herbsttagung 2020

Categories: Allgemein, Mitgliederversammlung, Veranstaltung
Kommentare deaktiviert für Herbsttagung 2020

Aufgrund der derzeitigen Bestimmungen und Beschränkungen durch die Corona-Pandemie findet im Jahr 2020 leider keine Herbsttagung statt.
Wir hoffen, im Jahr 2021 die für den Bibliothekartag 2020 geplante Veranstaltung sowie die Mitgliederversammlung samt Vorstandswahl nachholen und wieder eine Jahrestagung anbieten zu können.
Sobald es konkretere Planungen gibt, werden wir die Mitglieder per Email und auch hier auf der Webseite informieren.

AjBD-Veranstaltungen am Bibliothekartag 2020 in Hannover: Künstliche Intelligenz – Praxis und Recht / Mitgliederversammlung

Categories: Fortbildung, Mitgliederversammlung, Veranstaltung
Kommentare deaktiviert für AjBD-Veranstaltungen am Bibliothekartag 2020 in Hannover: Künstliche Intelligenz – Praxis und Recht / Mitgliederversammlung

ACHTUNG: Der Dt. Bibliothekartag 2020 musste wegen der aktuellen Coronavirus-Situtation abgesagt werden!

Öffentliche Arbeitssitzung, Konferenzraum 27/28
28.05.2020, 09:00 – 10:30
Künstliche Intelligenz – Praxis und Recht
(Vortragsveranstaltung der Arbeitsgemeinschaft für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen, AjBD)

Sitzungsleiter/in: Peter Weber, Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb, München
Künstliche Intelligenz (KI) wird zur Schlüsseltechnologie des digitalen Wandels. In einem Praxisbeispiel und einer rechtlichen Betrachtung wird das Thema beleuchtet.

KI als Autor
Henning Schönenberger, Springer Nature, Heidelberg

2019 veröffentlichte Springer Nature das erste maschinen-generierte Buch der Welt. Der Vortrag gibt Einblicke in die Entstehung des Buches, erläutert die Möglichkeiten, die sich für wissenschaftliche Publikationen ergeben und zeigt Neuerungen auf, die das Lesen und Schreiben verändern können.

KI im (Urheber-)Recht
David Linke, TU Dresden

Beispielgebend für die Herausforderungen von KI im (Urheber-)Recht sind Erzeugnisse wie „the next Rembrandt“ oder „Edmond de Belamy“. Es handelt sich um zwei „Kunstwerke“, die durch künstliche neuronale Netzwerke geschaffen wurden. Letzteres wurde 2018 für 432.500 US-Dollar versteigert und weist als Schöpfer die Signatur „min G max D Ex[log(D(x))]+Ez[log(1‑D(G(z)))]“ auf, womit der implementierte Algorithmus des Netzwerkes gemeint ist. Ähnliche Beispiele finden sich im Bereich des Roboterjournalismus oder künstlicher Musik. In sämtlichen Fällen steht nicht mehr der Mensch als Schöpfer im Mittelpunkt. Als Anknüpfungspunkte soll für die rechtliche Betrachtung dabei einerseits die „KI“ als Produkt dienen, mit der Frage, ob KI selbst urheberrechtlich schutzfähig ist? Andererseits wird die Frage virulent, ob die vorstehenden „KI“-generierten Erzeugnisse Schutz nach dem Urheberrecht genießen und wer Urheber dieser Erzeugnisse ist?

daran anschließend

Mitgliederversammlung, Konferenzraum 27/28
28.05.2020, 11:00 – 12:30
Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft für juristisches Bibliotheks- und Dokumentationswesen (AjBD)

Interne Veranstaltung nur für Mitglieder der AjBD

Anmeldung für die Herbsttagung der AjBD am 7. und 8. November 2019 in Dortmund ist offen!

Categories: Fortbildung, Veranstaltung
Kommentare deaktiviert für Anmeldung für die Herbsttagung der AjBD am 7. und 8. November 2019 in Dortmund ist offen!

Liebe Kolleginnen und Kollegen!

Die Planungen für die Herbsttagung der AjBD am 7. und 8. November 2019 in Dortmund sind nun abgeschlossen.

Nähere Informationen zur Tagung finden sie hier: https://www.ajbd.de/events/dortmund-2019/

Die Anmeldung bitte online via dem Formular auf: https://www.ajbd.de/anmeldung-herbsttagung-dortmund-2019/

 

Herbsttagung der AjBD am 7. und 8. November 2019 in Dortmund

Categories: Fortbildung, Veranstaltung
Kommentare deaktiviert für Herbsttagung der AjBD am 7. und 8. November 2019 in Dortmund

Die  diesjährige Herbsttagung wird am 7. und 8. November 2019 in Dortmund stattfinden.

Wir treffen uns in der Zentralbibliothek der Stadt- und Landesbibliothek Dortmund. Die Veranstaltung wird am Donnerstag, 7.11. um 14 Uhr beginnen und endet am Freitag, 8.11. um 13 Uhr.

Derzeit läuft noch die Endphase der Programmplanung. Sobald die Programmplanung abgeschlossen ist, können Sie sich für die Herbsttagung anmelden und erhalten umfassende Informationen zu dieser Veranstaltung.